Anmelden
DE
Erläuterungen

Erläuterungen zum Referenz-Zins

Hier finden Sie Erläuterungen zum Referenzzinssatz beim Zielsparen auf Basis der gleitenden Durchschnitte.Für die Berechnung des Referenzzinssatzes sind die folgenden Grundlagen notwendig:

  1. Auswahl aktueller Basiswerte
  2. Die prozentuale Gewichtung und die Berechnung des Referenzzinssatzes

Auswahl aktueller Basiswerte
Die Deutsche Bundesbank veröffentlicht auf ihrer Internetseite gleitende Durchschnitte der ausder Zinsstruktur abgeleiteten Renditen für Pfandbriefe mit jährlicher Kuponzahlung (Monatswerte)in der Laufzeit 1 Jahr bis 10 Jahre.
Eine Übersicht finden Sie www.bundesbank.de

Für die Sparkasse Mittelmosel gelten folgende Basiswerte:   

  • Zeitreihe WZ3465:
    aus der Zinsstruktur abgeleitete Renditen für Pfandbriefe mit jährl. Kuponzahlung/RLZ 1 Jahr / gleitende Durchschnitte   
  • Zeitreihe WZ3474:
    aus der Zinsstruktur abgeleitete Renditen für Pfandbriefe mit jährl. Kuponzahlung/RLZ 10 Jahre / gleitende Durchschnitte

Beispielsweise ergeben sich zum 30.03.2012:
Gleitender Durchschnitt Pfandbriefrendite in der RLZ 1 Jahr     = 1,87 %
Gleitender Durchschnitt Pfandbriefrendite in der RLZ 10 Jahre = 4,15 %

Exkurs: Ermittlung des gleitenden Durchschnitts
Zur Ermittlung des gleitenden Durchschnitts werden die aus der Zinsstruktur abgeleiteten Renditenfür Pfandbriefe mit jährlicher Kuponzahlung (Monatsendstand) der vorangegangenen Monate verwendet. Das Ergebnis ist ein Mittelwert oder finanzmathematisch korrekt: der gleitende Durchschnitt. Die gleitenden Durchschnitte zur Berechnung des Referenzzinses wird anhand folgender Werte der Deutschen Bundesbank ermittelt: 

  • aus der Zinsstruktur abgeleitete Renditen für Pfandbriefe mit jährlicher Kuponzahlung / RLZ 1 Jahr (Monatsendstand)
  • aus derZinsstruktur abgeleitete Renditen für Pfandbriefe mit jährlicher Kuponzahlung / RLZ  10 Jahre  (Monatsendstand)

    Für die Ermittlung des gleitenden Durchschnittszinses für Pfandbriefe in der RLZ  1 Jahr werden die Pfandbriefrenditen der Deutschen Bundesbank  in der RLZ  1 Jahr zum Monatsultimo der letzten 12 Monate addiert und anschließend die Summe durch 12 geteilt. Beim gleitenden Durchschnitt für Pfandbriefe der Deutschen Bundesbank  in der RLZ 10 Jahre werden dagegen die Pfandbriefrenditen in der RLZ 10 Jahre zum Monatsultimo der letzten 120 Monate addiert und die Summe durch 120 geteilt. 

Prozentuale Gewichtung der einzelnen gleitenden Durchschnittszinssätze

Letzter Schritt für die Ermittlung des Referenzzinssatzes ist die prozentuale Gewichtungder einzelnen Durchschnittszinssätze:

  • Durchschnitt für Pfandbriefe mit RLZ 1 Jahr mit 40 %
  • Durchschnitt für Pfandbriefe mit RLZ10 Jahre mit 60%

Den Referenzzinssatz erhalten wir, indem wir die gewichteten Zinsanteile addieren:

40% gleitender Durchschnitt für Pfandbriefe mit Laufzeit 1 Jahr + 60% gleitender  Durchschnitt für Pfandbriefe mit Laufzeit 10 Jahre = Referenzzinssatz

Für das Beispiel zum 30.03.2012 ergibt sich folgender Referenzzinssatz: 40% x  1,87  +  60% x 4,15  = 3,24%

Zinsanpassung bei Veränderung des Referenzzinssatzes

Die Sparkasse wird die Entwicklung des Referenzzinssatzes vierteljährlich bei Beginn eines Quartals überprüfen. Hat sich zu diesem Zeitpunkt der Referenzzinssatz um mindestens 0,10 Prozentpunktegegenüber seinem maßgeblichen Wert bei Vertragsabschluß, bzw. der letzten Zinsanpassung verändert, sinkt oder steigt der Vertragszins um ebenso viele Prozentpunkte mit Wirkung zum 15. Kalendertag dieses Quartals (15.01., 15.04., 15.07. und 15.10)

Referenz-Zins-Tabelle
Datum Referenz-Zins
30.09.2019 1,02 %
30.06.2019 1,10 %
31.03.2019 1,16 %
31.12.2018 1,21 %
30.09.2018 1,26 %
30.06.2018 1,32 %
31.03.2018 1,39 %
31.12.2017 1,51 %
30.09.2017 1,51 %
30.06.2017 1,65 %
31.03.2017 1,65 %
31.12.2016 1,72 %
30.09.2016 1,79 %
30.06.2016 1,86 %
31.03.2016 1,93 %
31.12.2015  1,98 % 
30.09.2015  2,03 % 
30.06.2015  2,09 % 
31.03.2015  2,16 % 
31.12.2014  2,23 % 
30.09.2014  2,30 % 
30.06.2014  2,35 % 
31.03.2014  2,39 % 
31.12.2013  2,44 % 
30.09.2013  2,47 % 
 Cookie Branding
i